Am Anfang war der Leisten...

Für die Montage von Schuhen, also
die Verbindung von Schaft und Boden,
ist der Leisten ein wesentliches Arbeits-
gerät. Auf ihm werden alle oder zumindest
die meisten Montageschritte ausgeführt.
In seiner Form ist der Leisten eine idealisierte
Kopie des menschlichen Fußes. Er gibt dem
Schuh seine Form und muß nach bestimmten
Kriterien sorgfältig hergestellt werden.

leisten.JPG (12462 Byte)

leisten1.JPG (9557 Byte)

Die Herstellung des Leistens ist Handarbeit und muß der
Fußform angepaßt werden. Dazu wir das Rohmaterial, in
diesem Fall Holz, zunächst in große Stücke geschnitten und
dann in eine grobe Form gefräst. Das Ergebnis ist der Rohleisten. Jetzt läßt sich die spätere Form nur erahnen.

Dann muß dieser Rohleisten gedampft und etwa
neun Monate luftgetrocknet werden.  Dann erst
wird mit einer Vordrehbank die gewünschte Leistenform
grob vorgefräst. Durch das anschließende Feinfräsen
bekommt der Leisten seine entgültige Form. Zum Schluß
der Leisten noch mit einer Vorrichtung versehen werden,
die es ermöglicht, ihn später zu öffnen.

leisten2.JPG (13046 Byte)

leisten3.JPG (7513 Byte) Zum guten Schluß wird der Leisten mit Bürsten und
Wachs auf Hochglanz poliert.

weiter.gif (20803 Byte) weiter